2012 Kornkreise - Wende/Mathematischer Kornkreise - Kosmos Im Wandel

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

2012 Kornkreise - Wende/Mathematischer Kornkreise





22. Mai 2010

Ein mathematischer Kornkreis




Am Morgen des 22. Mai 2010 wird im Rapsfeld direkt neben der historischen Windmühle von Wilton, Wiltshire-England ein neuer Kornkreis entdeckt.
Er symbolisiert die Form der kleinen Windmühle mit ihren Flügeln.

Vom Zentrum gehen 12 Strahlen nach außen, an denen sich je zwei 8-Bit-Codes befinden.
ASCII wurde von Außerirdischen schon öfter zur Kommunikation verwendet.
Sie kennen unsere „Computersprache“.

ASCII (American Standard Code for Information Interchange) wurde 1968 entwickelt und standardisiert die Datenübertragung zwischen divergierenden Hardware- und Software-Komponenten.

Allen Zeichen aus dem standardisierten Zeichensatz wird eine Zahl zugeordnet.
Zur Codierung werden 7 oder 8 Bit (erweiterter ASCII) verwendet, wodurch bis zu 256 Zeichen (Buchstaben, Ziffern, Satzzeichen, Steuerzeichen und andere Symbole) darstellbar sind.


Kornkreisforscher und andere haben bereits drei Tage später eine Auswertung der Information des Kornkreises veröffentlicht.

Der Kornkreis von Wilton enthält eine abgewandelte Form der unter Mathematikern bekannten „Eulerschen Identität“:
Die Eulersche Identität – Die Eulersche Formel

Dieser Kornkreis spricht also eindeutig von einem Umkehrpunkt.
Von einer Wende. Von einer Krisis. Von einer Metamorphose. Von einer Transformation.
Von einem Dimensionswechsel. Von einem Quantensprung.

Allerdings nicht korrekt.



Die Formel für die irdische Eulersche Identität lautet:

e^(i)pi+1=0



Die Formel im Kornkreis lautet:
Die „außerirdische“ Version ?

e^(hi)pi)1=0





Beim aufmerksamen Betrachten erkennt man, dass die Bit-Symbole ganz im Inneren des Windmühlenrades im Rapsfeld alle gleich sind.

Die ersten Zeichen innen sind links alle „1“ und rechts alle „0“.
Das kann keine Codierung sein.
Was bedeutet das? Eine Codierung, die sinnlos erscheint?

Es gibt aber noch den ASCII 7-Bit-Zeichensatz.
Diese „sinnlosen“ ersten Zeichen sind mit Sicherheit ein Hinweis auf den ASCII 7-Bit-Zeichensatz.

Bei der 7-Bit-Variante erscheint aber zusätzlich noch eine weitere sinnvolle Information, und zwar von außen nach innen gelesen, auf der linken Seite jedes Windmühlenflügels:

,But45x459!y

Das Komma am Anfang ist ein Hinweis, dass es hier weitergeht.
Der zweite Teil ist wahrscheinlich eine Ergänzung zur erstgenannten Formel, vielleicht auch eine Einschränkung:

But (Aber) 45x sind 459y (!) - geschrieben als Größen von „x“ und „y“.


Hier nochmal die gesamte Information aus dem Kornkreis von Wilton vom 22. Mai 2010:

e^(hi)pi)1=0 ,But45x459!y


Etwas fällt auf: Die Eulersche Zahl, die nach Leonhard Euler benannte Zahl e = 2,718281828459... ist die Basis des natürlichen Logarithmus.
Sie spielt in der Infinitesimalrechnung (Differential- und Integralrechnung) eine große Rolle.
Die drei letzten Stellen dieser Eulerschen Zahl sind „459“ - wie auch y=459 ist.
Ob es hier einen Zusammenhang gibt ?

Es ist schon erstaunlich wie höhere Intelligenz es schafft, eine Nachricht in einem Piktogramm zu vereinen, die gleichzeitig in ASCII 7-Bit und 8-Bit codiert ist!

Daher kommt übrigens auch die Abweichung zur richtigen Eulerschen Formel, sowohl in der 8-Bit-ASSCII-Codierung als auch in der 7-Bit-Version.

Man wollte uns vielleicht mitteilen, dass 45x 459y ist!

Die Eulersche Formel sollten wir nur erkennen, damit wir wissen worum es geht.

Die praktisch wichtigsten Anwendungen der Eulerschen Formel finden sich im Bereich der Wechselstromtechnik, bei der Untersuchung und Berechnung von Wechselstromkreisen mit Hilfe komplexer Zahlen.
Das bedeutet, dass die Eulersche Formel heute hauptsächlich in der Computertechnik, in der Kommunikationstechnologie und in anderen Bereichen der modernen Elektronik Anwendung findet.

Hierin liegt meiner Meinung nach der Schlüssel und der Sinn dieser Botschaft. Der zweite Teil der Botschaft ist viel wichtiger als die Eulersche Formel. Es ist sehr wahrscheinlich ein Hinweis und auch eine Warnung.

Dass 45 x 459 y ist, könnte ein Hinweis auf die Exponentialfunktion im Bezug auf die menschliche Entwicklung sein.

Bis zum Jahr 1700 lag die Erdbevölkerung noch bei etwa 500 Millionen Menschen.
Im Jahre 1800 hatte sie sich plötzlich auf etwa eine Milliarde verdoppelt.
Bis heute sogar versiebenfacht.

Das heißt, die Erdbevölkerung hat sich in den vergangenen 300 Jahren von 500 Millionen auf 7 Milliarden vervierzehnfacht!

Das sieht nicht nach „Entwicklung“ aus, sondern wie ein Krebsgeschwür.

Normal kann das nicht sein, es ist entartetes Wachstum mit allen direkten und indirekten Folgen und Folgesfolgen.
Und jeder schreit nach Wachstum! Nur Wachstumszahlen sind gefragt!

Das ist der Wahnsinn des Menschen, der vielleicht mit dem Zusatz der Eulerschen Formel gemeint ist.

Die Geister, die der Mensch gerufen hat, wird er jetzt nicht mehr los.

Der Mensch benutzt zwar die Technik, doch er kann nicht wirklich damit umgehen.
Er richtet eine Menge Schaden an - ohne es zu merken.
Der Mensch hat heute alle Möglichkeiten.

Doch ihm sind die Folgen dieser Möglichkeiten nicht bewusst.
Er befindet sich geistig auf einem prähistorisch primitiven Stadium, erfüllt von Lüge, Hass und Gier.

Wenn der Mensch es nicht schafft selbst zur Einsicht zu gelangen und umzukehren, wird er von außen gestoppt!

 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü