Polwanderung - Kosmos Im Wandel

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Polwanderung





Es gibt geografische und magnetische Pole.

Die geografischen Pole sind einfach die mathematischen Extreme des Rotationsellipsoides Erde.

Die magnetischen Pole sind dort, wo die Feldlinien des Magnetfeldes der Erde senkrecht auf die Erdoberfläche auftreffen.

Sie liegen an verschiedenen Stellen.
Der magnetische Nordpol befindet sich derzeit etwa 1500 km entfernt vom geografischen.
Der magnetische Südpol befindet sich derzeit etwa 2500 km entfernt vom geografischen.

Nach Jahrhunderten relativer Stabilität wandert der magnetische Nordpol mit vergleichsweise atemberaubender Geschwindigkeit.
(Joseph Stoner, Oregon State UNI).

Während die „Wanderstrecke“ vor 1970 noch rund 10 Kilometer pro Jahr betrug, liegt sie gegenwärtig bei etwa 50 Kilometer.
Tendenz steigend.

Auch der magnetische Südpol wandert.
Die „Wandergeschwindigkeit“ hat sich allerdings innerhalb von hundert Jahren halbiert.
Derzeit etwa 4 Kilometer pro Jahr.

Südpol ist einigermaßen fix.
Nordpol taumelt gewaltig.

 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü